Autor: Monika

Oh, wie schön ist Panama …

Nachdenkliches zur Podiumsdiskussion des BDA (Bund deutscher Architekten-Linker Niederrhein) am 19.10.2017 mit dem Titel: Quartiersbildung – Arrondierung des Gründerzeitviertels und Eicken Für alle, die nicht so im Thema sind: Es geht um die Bebauung der Brachflächen an der Steinmetzstrasse. Die Einladung zur Veranstaltung legt dem geneigten Leser die Vermutung nahe, dass in enger Zusammenarbeit mit der Stadt und der Initiative Gründerzeitviertel ein Konzept entwickelt wurde, das den historischen Charme des Viertels und das soziale Miteinander der Bewohner fördert. Hier möchte ich zunächst etwas Grundsätzliches klarstellen: Die Initiative Gründerzeitviertel ist keine Mitplanerin. Sie bringt Ihre Anregungen oder  Kritik im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten ein. Manches wird gehört, aber vieles eben auch nicht. Darauf wies Philipp Molitor zu Beginn der Veranstaltung deutlich hin. Auf dem Podium: Dr.-Ing. Burkhard Schrammen, Architekt und Stadtplaner Dr.-Ing. Gregor Bonin, Technischer Beigeordneter der Stadt MG Philip Molitor, Vorstandsmitglied der Initiative Gründerzeitviertel Moderation: Denisa Richters, Redaktionsleitung – RP MG Der Saal im Museum Abteiberg war bis auf den letzten Platz gefüllt. Nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden des BDA Herrn van Ooyen …

Swingin´ Schillerplatz!

Tanzen zur Swing-Musik – das kann man diesen Sommer auf dem Schillerplatz lernen Mit Unterstützung der Initiative Gründerzeitviertel bietet der TSC Hot Peppers in diesem Sommer die Möglichkeit, kostenlos und unverbindlich erste Schritte im Lindy-Hop zu lernen – dem Tanz zur Swing-Musik. Ab dem 23. Juli bis zum 27. August wird es jeden Sonntag ab 16 Uhr im Rahmen eines öffentlichen Trainings einen aufeinander aufbauenden Einsteigerkurs für alle Interessierten geben. Vorkenntnisse oder eine Anmeldung sind nicht nötig. Anschließend wird von 17 bis 19 Uhr zum freien Tanzen auf dem Schillerplatz eingeladen – alle Swing-begeisterten Tänzer und Nicht-Tänzer sind dazu eingeladen. Gemäß des Vereins-Mottos „Tänzer unterrichten Tänzer“ zeigen Alexandra Lang und Olaf Meier vom TSC Hot Peppers die grundlegenden Schritte des Lindy Hop und erste Figuren – damit hat man nach den sechs Sonntagen bereits die Basics, um die Tanzfläche zu be-swingen. Lindy Hop ist ein sehr freier Tanz – und von daher für alle geeignet, die Spaß an der Swing-Musik haben. Der Tanz ist Ende der 1920er Jahre in den großen Ballsälen New Yorks entstanden. …

ONE BILLION RISING 2017

2017 geht in Eicken gleich wieder spannend los mit dem Begleitprogramm für die diesjährige (weltweite!) Aktion ONE BILLION RISING – ein Tanzevent gegen Gewalt an Frauen, das jährlich am Valentinstag stattfindet! Der freeflow e.V., Waldhaus 12 e.V. und die Gleichstellungsstelle der Stadt haben für 2017 gemeinsam ein kostenloses Programm aufgestellt – mit Kunstworkshops für Frauen, Tanztreffen für alle, Film- und Infoabenden! Der Startschuss fällt am 13.01.2017 mit einem ersten Infoabend im Ladenlokal. Alles über das aktuelle Programm unter: ONE BILLION RISING // FLASHMOB UND RAHMENPROGRAMM AB JANUAR Info und Anmeldung unter: verein@freeflow-mg.de – Marion Hermann-Gorzolka – 0163 13 49 9 00

Vorleuchten

Es ist Dezember, es ist dunkel, manchmal auch kalt. Dann braucht der Mensch Gesellschaft, Licht, etwas Warmes für den Leib und die Seele. Deshalb möchten wir beim „Vorleuchten“ ein wenig heimleuchten, den dunklen Adenauerplatz beleuchten. Dabei wärmen wir uns mit Glühwein und leckerer Suppe! Das macht die Wangen rot und gute Laune. Stimmungsvolle Livemusik lässt die Augen strahlen, nette Menschen und gute Gespräche erhellen Seele und Geist. Das Team der Initiative Gründerzeitviertel und des Cafe Kontor freuen sich auf eine rege Teilnahme! Wir sehen uns am 17. Dezember um 17.00 h am Adenauerplatz!  

Monika im Wunderland … ein Spaziergang durch´s Quartier

Warum jetzt so etwas? Am 12. Oktober erschien in der Rheinischen Post der Artikel „So schön ist es im Gründerzeitviertel“, der neben viel Lob auch heftige Reaktionen auslöste. Glaubt man den Kritikern, so steht das Gründerzeitviertel nebst Eicken vor dem Untergang. Es wimmelt von Wildpinklern, Müllverursachern, merkwürdigem Volk, Dreck, Krach und einstürzenden Altbauten. Diese Kritik und auch die Unterstellung, dass ich als rosa Schlumpf durch ein erdachtes Wunderland laufe, hat mich dazu gebracht eine Lanze für die geschmähten, eng miteinander verzahnten Viertel zu brechen. Ich werde beginnend in „Eicken-City“ langsam durch das Gründerzeitviertel bis zum Alten Markt wandern, ein heiterer Spaziergang durch meinen Kiez … am besten, Ihr kommt einfach mit! Nix los mit Eicken-City? Eicken ist einer der ältesten Stadtteile Mönchengladbachs und wurde 1269 erstmals urkundlich erwähnt. Mit der Ansiedlung der Textilindustrie im 19. Jahrhundert wuchs es und gelangte zu Wohlstand, wobei die Eickener Str. fast wie ein Boulevard wirkte. Der Bebauung kann man diese guten Zeiten noch heute ansehen. Im zweiten Weltkrieg es Glück, denn als die Alliierten in Mönchengladbach das Zerbomben des …

Initiative Gründerzeitviertel e.V. mit neuem Vorstand

Am 29.09.2016 traf sich  im Café Kontor am Adenauerplatz die alljährliche Mitgliederversammlung der Initiative Gründerzeitviertel e.V. mit einer Besonderheit: es wurde ein neuer Vorstand gewählt. Philipp Molitor Mitbegründer und Motor der Initiative und seit sechs Jahren 1. Vorsitzender des Vereines stellte sich nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung. So kommt es zu einem Wechsel an der Spitze, denn das Amt der ersten Vorsitzenden geht nun auf Monika Hintsches über, die vielen aus dem Kulturbereich bestens bekannt ist. An dieser Stelle gilt Philipp Molitor im Namen aller Mitglieder der Initiative großer Dank für sein großes Engagement in diesem Amt. Auch im Bereich der Kassenführung gibt es eine Veränderung. Hier gilt der Dank Stefan Sturm für seine gewissenhafte Arbeit. Ganz verloren gehen beide der Vorstandsarbeit allerdings nicht. Hier nun der neue Vorstand der Initiative Gründerzeitviertel e.V. 1. Vorsitzende – Monika Hintsches 2. Vorsitzender – Stefan Sturm 3. Vorsitzender – Philipp Molitor Kassenwart – Martin Heinen Schriftführer – Peter Stiegen Das neue Vorstandsteam freut sich auf eine Legislaturperiode voller Ideen und Kreativität für das Viertel.

Schillerplatz

(S)chillernder Platz – 09.07.2016

… sonnig, friedlich, wunderschön! Ein Fest vom Viertel für´s Viertel! Ja, die Wetterfeen hatten ein Einsehen und schickten uns Wärme und schönes Wetter, so dass sich der Platz ab 13.00h füllen konnte. Überall flanierten Menschen aller Altersgruppen, saßen in den Liegestühlen, auf den Bänken, den Mauern, bevölkerten die Terrassen der Gastronomie am Platz, genossen Sonne, Musik, kulinarische Köstlichkeiten und das bunte Treiben am Platz. Am Kinderstand wurde in einem Marathon dauergeschminkt, gemalt und gebastelt. Es gab kaum eine Pause für die Organisatoren. Alkoholfreie Cocktails lösten karibische Gefühle aus und wer wollte, konnte über das Videotagebuch Grüße in die Welt schicken. Ab 15.00h bevölkerte sich die Schilleria, die große Kaffeetafel auf der Margarethenstrasse, während der groove!chor von Gesellschaft zu Gesellschaft lief, Geburtstagsständchen und andere fröhliche Songs zum Besten gab. Auch ein Clown erfreute überall mit seinen Späßen und Ballonfiguren. Das Treibhaus, welches für den Aufbau und die Bewirtung an der Kaffeetafel zuständig war, durfte sich über gute Einahmen und Spenden zugunsten ihrer Kinder- und Jugendarbeit erfreuen. Derweil schwappten von der großen Bühne entspannte Klänge von den …

Von Projektarbeit und guter Kommunikation

  Stichwort Kommunikation Einen großen Raum nahm in unserer Vorstandsitzung am 02.12.2015 das Thema Kommunikation nach innen und nach außen ein. Folgende Fragen wurden dabei intensiv diskutiert: 1. Wie können wir es schaffen, dass sich alle aktiven Mitglieder des Vereins informiert, eingebunden und motiviert fühlen können? Der Verein hat sich in diesem Jahr die Struktur der Beisitzer für bestimmte Themen-schwerpunkte gegeben. Die bisherige Erfahrung zeigt, dass das Modell sich bei Bedarf in die Vorstandssitzung einzuklinken nicht so recht zu funktionieren scheint. Auch die Informationsflüsse zwischen dem Vorstand und den Beisitzer/innen funktioniert auf beiden Seiten nicht immer einwandfrei, was zu Unstimmigkeiten und Missverständnissen führen kann. Wir brauchen eine feste Struktur, die den regelmäßigen Austausch fördert Hier nun unser Weg: Der Vorstand tagt monatlich, immer am letzten Mittwoch eines Monats. Im kommenden Jahr möchten wir die Beisitzer/innen regelmäßig zur dritten Vorstandssitzung eines Quartals einladen. Hier kann alles Wichtige besprochen und neue Ideen entwickelt werden. Die Beisitzer sind in der Pflicht die dort gewonnenen Erkenntnisse in ihre Teams weiter zu tragen. Zusätzlich sollte es, was den Informationsfluss „unterwegs“ …

Groove Chor

winter!groove 2015 – ein nicht ganz weihnachtliches Konzert

Zwar entfällt das Vorlochten dieses Jahr aus, aber der winter!groove welcher im letzten Jahr sehr erfolgreich Hand in Hand mit dieser schönen Veranstaltung ging, findet statt. Am 19.12.2015 (20.00 h) und am 20.12.2015 (17.00 h) laden die Jugendkirche Mönchengladbach JIM und der groove!chor wieder in die Albertuskirche zum beliebten winter!groove ein. Wir freuen uns dabei ganz besonders, Herrn Hagal Mengel aus unserem Viertel als Gast begrüßen zu dürfen. Er wird einen Text von Berthold Brecht zum Thema Flucht und Vertreibung rezitieren. Viele erinnern sich gerne an seine Rezitation von Schillers Glocke zur 150-Jahrfeier 2013 im van Dooren. Auch eine junge Poetry Slamerin aus dem Viertel ist eingeladen ihre Sicht der Dinge darzustellen. Frei nach dem Motto: „Es gibt nicht Gutes außer man tut es“ lassen wir den Hut rundgehen, um damit die Arbeit der ÖJE (Ökumenische Jugendarbeit Eicken) mit jungen Flüchtlingen zu unterstützen. Alles Wichtige findet Ihr unter: groove-chor.de oder jugendkirchemg.de Foto von Luisa Sole.

Schade, schade, leider fällt das Vorleuchten aus!

Erst einmal ganz herzlichen Dank an alle, die bisher das Vorleuchten gestemmt haben! Das habt Ihr im Zusammenspiel mit dem Café Kontor wirklich toll gemacht! An dieser Stelle möchte ich aber auch ganz herzlich einladen aktiv zu werden, denn ohne begeisterte Menschen, die sich für eine Veranstaltung, ein Projekt, das Viertel oder den so beliebten Trödelmarkt einsetzen, stirbt auf Dauer leider so manches. Traut Euch! Macht mit! Es macht großen Spaß zu sehen, wie eine Schnapsidee erfolgreich den Weg in die Realität findet. …. Und ganz nebenbei, sind in unserem Viertel nette Leute unterwegs! Meldet Euch einfach bei mir, ich (Monika Hintsches) stelle dann gerne den Kontakt zu den Beiräten und Aktionsgruppen her. Ihr kriegt mich, indem Ihr eine Email an den Vorstand schickt. Wir freuen uns auf Euch! Monika Hintsches