Alle Artikel in: Unjeschminkt

„Unjeschminkte“ Kinderfahnen im Wind

Gestern im allerschönsten Spätsommersonnenschein durch die Stadt gewandert und zufällig am Adenauerplatz vorbei gekommen. Was für ein Licht, was für eine angenehme Wärme. Und was für schöne Fähnchen an den Bäumen! Die Überreste von unserem Gründerzeitviertelfest „Unjeschminkt“ flattern unbekümmert im Wind. Bin direkt ein wenig wehmütig geworden. Wenn doch vor zwei Wochen auch so beständig die Sonne geschienen hätte… Hat sie aber nicht! Statt dessen Regen, Regen, Regen – grrr! Doch sobald ich die Fähnchen sehe, hab ich wieder das Lachen und Toben der Kinder vor Augen, die, völlig unbeeindruckt vom Wetter, mit Feuereifer diese bunten Stofftücher gebastelt haben. Für Kinder findet Wetter irgendwie anders statt.

Nachbarn feiern ganz „unjeschminkt“

RP 01.September 2014 Text: Nadine Fischer© Foto: Isabella Raupold© Auf dem Adenauerplatz trafen sich am Wochenende die Anwohner des Gründerzeitviertels zum Pflaumenkern-Weitspucken, Kuchenessen und Kennenlernen. Das geplante große Picknick fiel wetterbedingt ersatzlos aus. In blauen Gummistiefeln stapfte Luke Sturm gestern Mittag gut gelaunt über den Adenauerplatz im Gründerzeitviertel. Seine Eltern hatten den Jungen morgens zum wasserabweisenden Schuhwerk geraten – glücklicherweise. „Ich hätte wohl besser selbst auch Gummistiefel angezogen“, sagte Lukes Vater Stefan und schaute auf seine Füße in den dunkelbraunen Turnschuhen, die leicht im matschigweichen Grasboden versanken. Auf diesem Rasen sollte jetzt die Nachbarschaft gemeinsam picknicken? Wohl eher nicht. Der Regen hatte dem Adenauerplatz so zugesetzt, dass die geplante Mitmachaktion beim zweitägigen Nachbarschaftsfest der Initiative Gründerzeitviertel mehr oder weniger ins Wasser fallen musste. „Wir hatten sogar extra Decken mit Thermobeschichtung besorgt“, sagte Vorstandsmitglied Stefan Sturm – die waren überflüssig. Nachdem die Anwohner im vergangenen Jahr zum 150. Geburtstag ihres Viertels an der längsten Kaffee-Tafel der Stadt Platz genommen hatten, sollte jetzt bei der zweiten Auflage des Nachbarschaftsfestes das große Picknick folgen. Doch auch ohne gemeinsames …

Auch wenn…

Unjeschminkt mit janz viel Wasser Ein persönlicher Eindruck Tag 1 Das Gründerzeitviertelfest „Unjeschminkt“ startete am Samstag mit – na ja – einigermaßen schönem Wetter. Das erste Konzert von Ballyhoo war fein und machte Lust auf mehr! Das Sinfonische Rochorchester war wohltuend. Langsam füllte sich der Platz und die Gespräche nahmen zu. Alles war gut. Es füllte sich leider aber auch etwas anderes, oben schwebendes… Der Himmel wurde dunkler und die Wolken sahen aus, als würden sie jeden Moment platzen, so voll waren sie. Na, und dann kam er eben – der Regen… Alles, aber auch alles stand unter Wasser. Viele Leute gingen nach Hause.  Viele kamen erst gar nicht. Was zu verstehen war. Der Strom fiel auch noch zwischendurch aus und es sah gar nicht gut aus für das Konzert der Lehmänner. Doch es gab ein Einsehen von oben – während des Konzerts war es (überwiegend) trocken und die Stimmung richtig gut, wenn auch deutlich weniger Leute da waren als erhofft. Das war Tag eins. Alle Hoffnung lag bei Tag 2. Tag 2 Fing auch …

Unjeschminkt mit Kinderspaß

Bei unserem „Unjeschminkt„-Fest am Wochenende auf dem Adenauerplatz kommen auch die Kinder des Viertels auf Ihre Kosten. Es gibt ein lustiges Kirschkern-Weitspuken, Ballonspiele, Wettmurmeln und auch das schon fast vergessene Plumpsack-Spiel wird angeboten. Auch hier bleiben wir unserem Motto treu und bieten alles an, was ohne Strom und großen Aufwand zu betreiben ist. Unjeschminkt eben! Die Kinder-Aktionen finden an beiden Tagen statt und ein kleines Highlight wird noch nicht verraten.

Gründerzeitviertel diesmal auf dem Adenauerplatz

BZ 18.08.2014 Das Gründerzeitviertel-Fest findet in diesem Jahr als Nachbarschaftsfest rund um den Adenauerplatz statt. Die Initiative Gründerzeitviertel e.V. lädt am letzten Augustwochenende unter dem Motto “Unjeschminkt” alle Nachbarn und Freunde des Viertels ein. Gefeiert wird im Vergleich zum 150 Jahr Fest im vergangenen Jahr etwas kleiner, daher Motto “Unjeschminkt”, weil vor allem das Zusammensein aller Nachbarn und Freunde des Viertels im Vordergrundd steht. […]    

Ein „Unjeschminktes“ Treffen unter Nachbarn

ET 17.08.2014 Das Gründerzeitviertel läd ein. Am letzten Augustwochenende feiert die Eickener Nachbarschaft „Unjeschminkt“ mit Picknick und Musik. Eicken. Das Gründerzeitviertelfest findet in diesem Jahr als Nachbarschaftsfest rund um den Adenauerplatz statt. Die Initiative Gründerzeitviertel lädt am letzten Augustwochenende unter dem Motto „Unjeschminkt“ alle Nachbarn und Freunde des Viertels ein. „Wir feiern im Vergleich zum 150 Jahr Fest im vergangenen Jahr deutlich kleiner, daher das Motto Unjeschminkt, weil vor allem das Zusammensein aller Nachbarn und Freunde des Viertels im Vordergrund steht“, sagt Stefan Sturm aus dem Vorstand der Initiative. Wie auch beim großen Fest zum 150-jährigem Bestehen des Viertels im vergangenen Jahr steht wieder eine Mitmachaktion im Mittelpunkt: Auf dem Adenauerplatz soll am Sonntag, 31. August ab 13 Uhr ein großes Picknick veranstaltet werden. Jeder, der eine Decke mitbringt, kann mitmachen. Essen kann mitgebracht werden. Vor Ort wird es aber auch Essen und Trinken der lokalen Gastronomen „Café Kontor“, „Café Balu“, „Zorbas“, „Salonika“ und marokkanische Küche geben. „Wir wollen die Gemeinschaft im Viertel stärken und erlebbar für alle machen, die Aktion im letzten Jahr, als …

Gründerzeitviertelfest „Unjeschminkt“ am 30. und 31. August

Nach dem Riesenerfolg des Gründerzeitviertelfestes im letzten Sommer war klar, dass es eine Wiederholung geben würde. In diesem Jahr wurde das Viertelfest am Wochenende 30. und 31. August ausschließlich auf dem Adenauerplatz als Nachbarschaftsfest gefeiert. Der Titel des Festes lautete „Unjeschminkt“, denn das Gründerzeitviertel ist von Natur aus schön und wird sich beim Fest auch ganz ohne „Lametta“ präsentieren. Wir sind sogar möglichst ohne den Einsatz von Strom ausgekommen. So gab es wieder ein attraktives Musikprogramm, die Acts aus dem Bereich Pop, Jazz, Klassik und Singer-Songwriting kamen größtenteils ohne Verstärker aus. Auch das Essen wurde simpel, aber nicht minder köstlich gehalten. Die Botschaft dieses Festes lautete: Zusammensein, Geselligkeit und gute Atmosphäre. Um das zu erreichen, hatten wir u. a. am Sonntag ab 13:00 Uhr zu einem Riesenpicknick auf den Adenauerplatz eingeladen. Alles, was dazu benötigt würde, hätte mitgebracht werden können. Leider fiel dies aufgrund des starken Regens im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Aber – aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Hier ein paar Impressionen Pressestimmen Guru Extra Tipp BZ-MG Rheinische Post

„Unjeschminkt“ feiern

GURU 02.08.2014 „Unjeschminkt“ feiern im Gründerzeitviertel Die Kaffeetafel quer über die Bismarckstraße bleibt unvergessen: Ganz so groß soll das zweite Gründerzeitviertelfest nicht werden, aber gefeiert wir trotzdem und zwar als Nachbarschaftsfest ausschließlich auf dem Adenauerplatz. „Wir haben uns für den Titel ,Unjeschminkt’ entschieden, weil die Veranstaltungen zwar aus eigener Kraft, aber möglichst ohne Strom über die Bühne gehen sollen“, so der Vorsitzende der Initiative, Philipp Molitor. […]