1/4 Eicken, Aktuell, Kultur, Nachbarschaft, Stadt MG, Termine
Kommentare 1

Kunstkontraste

Kunst in und aus dem Gründerzeitviertel

An diesem Wochenende präsentiert sich die Kunst in und aus dem Gründerzeitviertel gleich an zwei Orten: Das BIS-Zentrum präsentiert die Künstler des Atelierhauses Steinmetzstraße im Kunstverein MMIII an der Künkelstraße und im Projektraum EA71 wird die Ausstellung CHROMOSOMATISCH der Künstlerin MENIA eröffnet.

30 JAHRE ATELIERHAUS STEINMETZSTR. im Kunstverein MMIII

Abb-Einladungskarte-VersionWH1-300x225

Wer schon immer mal einen Überblick über alle künstlerische Positionen haben wollte, die in den letzten 30 Jahren im Atelierhaus Steinmetzstraße vertreten waren, der hat jetzt die Gelegenheit. Das BIS-Zentrum für offene Kulturarbeit ist in Ermangelung der eigenen Ausstellungsmöglichkeit im Haus Bismarckstraße 97 erneut „als Gast“ im MMIII Kunstverein.

In dieser Ausstellung sind die folgenden Künstler und Künstlerinnen beteiligt: Christiane Behr, Rita Blumenthal, Stefan Demary, Georg Ettl, Ulla Grigat, Wolfgang Hahn, Norbert Herlet, Ellen Katterbach, Heiner Koch, Ulle Krass, Maria Lehnen, Johanna L`Hoest, Wolfgang Mally, Angel Richter, Klaus Schmitt und Brigitte Zarm.

vom 7. November bis 6. Dezember 2015
Eröffnung: 7. November 2015, um 19.30 Uhr

MMIII KUNSTVEREIN Mönchengladbach | Rudolf- Boetzelen-Silo
Künkelstraße 125, Anfahrt: Siemensstr. 40-42
41063 Mönchengladbach
www.mmiii.de

Öffnungszeiten (für die Dauer der jeweiligen Ausstellung):
samstags und sonntags 11-14 Uhr und n.V.

MENIACHROMOSOMATISCH im EA71

einsam-auf-lesbos
Einsam auf Lesbos ©MENIA 2015

Vom 8. bis 22. November dieses Jahres ist im Projektraum EA71 die Ausstellung  CHROMOSOMATISCH der Künstlerin MENIA zu sehen. Ihre Werke fokussieren seit Jahren die Auseinandersetzung mit soziokulturellen Phänomenen, Religionen, gesellschaftlichen Normen oder individuellen Sehnsüchten in einer sexualisierten Welt.

In dieser Ausstellung steht die aktuelle Genderdiskussion im Vordergrund: Ist unsere sexuelle Orientierung vorbestimmt? Welche Rolle spielt das soziale Umfeld mit seinen Wertvorstellungen? MENIA blickt auch ironisch auf dieses Thema und beweist den Mut, auch „Unantastbares“ zu persiflieren.

Am Freitag, den 20. November findet um 19 Uhr zur Ausstellung und zum Thema ein offenes Gespräch statt.

MENIACHROMOSOMATISCH

vom 8. bis 22. November 2015

Vernissage: 8.11.15 | 12 Uhr | Einführung Michael Godawski

offenes Gespräch: 20.11.15 | 19 Uhr

EA71 | Eickener Straße 71 | 41061 Mönchengladbach

www.menia.me

1 Kommentare

Was meinst du dazu?